Seekajak-Tour: Bodensee-Schaffhausen in 5 Tagen

Die Tour: Bodensee-Schaffhausen

Abwechslungsreiche Tage im Kajak erwarten uns. Wir starten am Schweizer Ufer des Obersees in Richtung Westen. Queren den Konstanzer Trichter, umrunden das "Hörnle", erkunden den Überlingersee mit Mainau. Von dort zurück zum Obersee, auf den Seerhein vorbei an Konstanz, entdecken wir den Gnadensee und die Reichenau. Nach einem Pausentag geht's in die Schlussetappe. Bis Stein am Rhein noch auf dem Bodensee trägt uns dann ab Stein der Rhein die letzten Kilometer bis Schaffhausen.

Die Idee zur Tour

Die Idee zur Tour ist es die Vielfältigkeit des Bodensees in einer 5 tägigen Paddeltour kennen zu lernen. Dazu gehört natürlich sehenswertes zu Wasser wie auch an Land. Der Charakter der Tour soll der einer Seekajakfahrt sein. Das heißt wir genießen das "freie Leben" auf und am Wasser, führen alles was wir in den Tagen benötigen in unseren Booten mit uns.

Voraussetzungen

Als Teilnehmer solltest Du über eine solide Grundkondition und eine gute "Outdoor-Moral" verfügen. Grundkenntnisse in Paddel- und Sicherheitstechniken werden voraus gesetzt. Als Einsteiger biete ich Dir die Möglichkeit an einem Wochenende vor der Tour bzw. direkt im Zusammenschluss mit der Tour an einem Seekajak- Grundkurs teilzunehmen. Bei einer gemeinsamen Buchung von Kurs und Tour erhältst Du 20% Rabatt auf die Kursgebühr.

Übernachtungen

Das campieren passt gut zum Charakter der Tour. Wir nutzen dazu ausgewählte Campingplätze am See. Die notwendige Zeltausrüstung (Zelt, Isomatte, Schlafsack usw.) bringst Du selbst mit zur Tour. Denke daran dass wir alles Gepäck in den Booten verstauen müssen. Deine Ausrüstung darf also nicht zu "voluminös" sein. Zur Orientierung, was sich in einem Tourenrucksack verstauen lässt, passt auch ins Boot. Wasserdichte Packsäcke stelle ich Euch natürlich gerne vor Ort zur Verfügung.

Wer mit dem campieren partout gar nichts anfangen kann, ich sehe es ja ein, nicht jeder will im Urlaub auf der Erde schlafen….., für den finden wir nach Absprache an den Übernachtungsorten auch ein Bett.

Verpflegung

Wir können an den Übernachtungsplätzen individuell oder auch gemeinsam Kochen. Die notwendigen Utensilien (Topf, Kocher etc.) habt Ihr selbst dabei. Einkaufsmöglichkeiten finden wir zumeist vor Ort. Ein Restaurant, mit attraktiver Küche finden wir am Übernachtungsort ebenso. Wir haben somit die Qual der Wahl.

Kosten

Für die 5 tägige Seekajaktour 279€, bei eigener Ausrüstung

Miet-Ausrüstung zur Tour, sprich Boot, Paddel, Spritzdecke, Schwimmweste, Paddeljacke ggf. Neopren zzgl. 100€

Meine Leistung

Qualifizierte Führung der Tour. Individuelle Betreuung, Tipps und Hinweise zur Optimierung Deiner Paddeltechnik. Vorbuchung der Übernachtungsplätze. Die Abrechnung der jeweiligen Übernachtungen ist Sache der einzelnen Teilnehmer. Übernachtungskosten sind nicht im Preis inbegriffen.

Ablauf der Tour
Vorabend, Kennenlernen

Wir treffen uns um 18 Uhr am Camping am See in Allensbach am Bodensee. Der Abend dient dazu für Dich ein Boot aus meiner Bootsflotte auszusuchen, zu sehen wie sich Dein Zeltgepäck im Boot verstauen lässt und ggf. einer kleiner "Auffrischung" Deiner Paddeltechnik.

Tag 1, unser erster Tourentag

Wir versetzen Boote und Autos auf die schweizer Seite des Bodensee, nach Altnau. Von dort aus starten wir gegen Westen. Nach ca. 6 Kilometern setzen wir auf der Höhe von Kreuzlingen zu unserer ersten Seequerung an, hinüber zum Konstanzer "Hörnle". Haben wir dieses erreicht bietet sich uns dort ein idealer Pausenplatz auf etwa halber Paddelstrecke. Gestärkt geht es von dort aus weiter. Mit dem Passieren der Fährlinie Konstanz- Meersburg, sind wir dann auf dem Überlinger-See, vor uns liegt die Blumeninsel Mainau. Diese umfahren wir seeseitig. Von der Nordseite der Insel sind es dann noch etwa 3 Kilometer bis zum Fließhorn, unserem heutigen Etappenziel. Wir werden dann etwa 18 Kilometer auf dem Wasser zurückgelegt haben. Der Camping am Fließhorn wir dann für diese Nächt unser Quartier sein.

Tag 2, Vom Obersee zum Untersee

Wir Paddeln an der Mainau vorbei zurück zum Konstanzer Hörnle, und weiter in Richtung Konstanz. Konstanz passieren wir auf dem Seerhein, hier liegt auch der Rheinkilometer "Null". Auf etwa 4 Kilometern Länge unterstützt uns etwas die Strömung des sogenannten See-Rheins. Ab dem Schweizerischen Gottlieben weitet sich der See-Rhein dann wieder und wird zum Untersee. Das Wollmatinger Ried und die Reichenau liegen an Steuerboard. Wir Paddeln vorbei am Ried in Richtung Reichenau, die über einen Damm mit dem "Festland" verbunden ist. Diesen unterqueren wir an einem schmalen Durchschlupf, erreichen den Gnadensee, dessen Querung ist nicht allzu lang ist. Von weitem erkennen wir schon Allensbach, das wir nach einer Tagesleistung von etwa 23 Kilometern erreichen. Auf dem uns schon bekannten Camping am See werden wir wiederum zwei Nächte verbringen.

Tag 3, Ruhetag

Es ist auch einmal genug der Paddelei, Ruhetag, zumindest was das Paddeln angeht. Ein Ausflug nach Konstanz, bequem mit der Bahn zu erreichen, wäre ein schönes Kontrastprogramm.

Tag 4, Vom See zum Fluss

Auf geht's zur Schlussetappe, in zwei Tagen bis Schaffhausen. Der erste Tag führt uns zur Spitze der Reichenau und dann hinüber zur Halbinsel Mettnau und der "Liebesinsel". Von dort geht es hinüber zur Spitze der Höri, nach Horn. Nach halber Tagesetappe findet sich bald ein sehr schön gelegener "Biergarten" zu unserer Stärkung. Weiter geht es auf dem Untersee, wobei sich die Landschaft jetzt Zusehens verändert. Die Ufer rechts und links rücken nach und nach immer näher, es bildet sich langsam ein Tal. Wir paddeln bis Stein am Rhein, unter der Brücke hindurch und erreichen kurz darauf unser Tagesziel den Camping Wagenhausen.Camping Wagenhausen. Gepaddelte Kilometer heute, wieder etwa 23.

Tag 5, Schlussetappe

Rund 18 Kilometer trennen uns noch von Schaffhausen. Diese sind dank der nun doch deutlichen Strömung recht flott zurückgelegt. Landschaftlich ist die Fahrt durch das Flusstal sicher ein "Highlight" der Tour, die am Stadteingang von Schaffhausen, oberhalb des Rheinfalls Ihr Ende nimmt.

Für den Rücktransport der Paddler nach Altnau sorgt die "Schweizer Bahn", eine nette Fahrt am Seeufer entlang, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. Für den Rücktransport von Booten und Gepäck steht uns ein Fahrzeug zu Verfügung. So dass wir alle am frühen Nachmittag, etwa gegen 16 Uhr unseren Ausgangspunkt wieder erreichen werden. Im Gepäck jetzt statt Proviant eine Menge Eindrücke, Erlebnisse, Erholung. In den Muskeln vielleicht auch ein wenig "Muskelkater".

Tourbuchung

Komm, padddel mit uns mit !
Ich garantiere Dir schon jetzt viel Freude dabei.